Browsed by
Schlagwort: Sowjetarmee

„Meine Mutter errichtete den Garnisonfriedhof in Dresden“

„Meine Mutter errichtete den Garnisonfriedhof in Dresden“

Da staunte ich vielleicht nicht schlecht über diese ungewöhnlichen Gäste, die mich an diesem sonnig-warmen Mittseptember-Tag besuchten! Erika Kalkofen-Frahne ist 63 – doch vergessen hat die Dortmunderin, deren familiäre Wurzeln nach Dresden reichen, nichts. Vor allem hat sie nicht vergessen, dass hier, an meiner Statt vor 75 Jahren ihre eigene Mutter damit betraut war, mich errichten und pflegen zu helfen.

Endlich Beschilderung für Garnisonfriedhof!

Endlich Beschilderung für Garnisonfriedhof!

Letzten Sonntag war Tag des offenen Denkmals in Dresden, Zeit für Neuigkeiten nach längerem Schweigen. Niemand muss übrigens nervös werden, wenn es länger mal nichts zu berichten gibt – Schweigen heißt bei mir ja nach all dem Trouble der letzten Jahre um meinen Nordflügel immer, dass alles so weit in Ordnung ist. Seit letztem Jahr bereits befinde ich mich wieder in der Hand der Stadt Dresden, nachdem der Freistaat Sachsen mich für 300 000 Euro Ablöse an sie zurückgegeben hatte….

Weiterlesen Weiterlesen

Entscheidung im Fall Garnisonfriedhof verhindert Pflege des Nordflügels

Entscheidung im Fall Garnisonfriedhof verhindert Pflege des Nordflügels

                Morgen ist der 8. Mai – der 74. Jahrestag der Befreiung Deutschlands vom totalitären Nationalsozialismus und von den Schrecken des von ihm selbst ausgelösten Zweiten Weltkrieges. Eigentlich ist die Woche vor diesem denkwürdigen Datum jedes Jahr für mich ein Anlass großer Freude – denn normalerweise werde ich dann gründlich herausgeputzt, und viele Menschen kommen zu mir und kümmern sich um meine Gräber und Grünflächen. In diesem Jahr ist meine Freude getrübt –…

Weiterlesen Weiterlesen

Russland entfernt sowjetische Nachkriegstote aus Datenbank Memorial

Russland entfernt sowjetische Nachkriegstote aus Datenbank Memorial

  Russland verunmöglicht die eigenständige Suche von Angehörigen nach Grablagen ihrer nach 1946 in Deutschland während der Besatzungsjahre in Reihen der Sowjetarmee verstorbenen Verwandten. Die Datenbank „Memorial“ war für viele Menschen auch außerhalb Russlands über Jahre hinweg die einzige Möglichkeit, ohne Kontakt zu russischen Behörden nach dem Verbleib ihrer nach 1946 (also nicht unmittelbar infolge des 2. Weltkrieges) in Reihen der Sowjetarmee umgekommenen Angehörigen zu forschen – zum Beispiel, wenn Originaldokumente über Tod und Beerdigung nicht auffindbar oder aber den…

Weiterlesen Weiterlesen

Aufatmen: Sowjetischer Garnisonfriedhof kommt zurück zur Stadt Dresden!

Aufatmen: Sowjetischer Garnisonfriedhof kommt zurück zur Stadt Dresden!

Es ist geschafft! Die Stadt Dresden wird mich in den nächsten Wochen schrittweise in ihre Zuständigkeit zurück übernehmen!! Damit endet die Eigentümerschaft des Freistaates Sachsen, die in den letzten Jahren für einige Sorgenfalten nicht nur bei mir, sondern auch bei meinen Freunden gesorgt hatte.  Es fehlen die Worte, um zu beschreiben, welche Last mir nun genommen ist – und auch denen, die sich so viele Jahre für mich eingesetzt haben. Wir innern uns? Vor gut zehn Jahren entwickelte die damals…

Weiterlesen Weiterlesen

Im Würgegriff des Winters – Vorsicht beim Betreten des Sowjetischen Garnisonfriedhofes!

Im Würgegriff des Winters – Vorsicht beim Betreten des Sowjetischen Garnisonfriedhofes!

Keiner hätte es gedacht nach diesem heißesten Jahr 2018 der letzten 50 Jahre: Nun wurde es doch noch richtig Winter. Rund 25 Zentimeter Schnee bedecken seit gut einer Woche meine Gräber und Grünflächen. Doch die friedliche Winter-Idylle meines weißen Gewandes trügt, auch wenn es noch so schön glitzert in der Sonne. Die erwähnte Menge fiel infolge des Mini-Blizzards am ersten Februar-Wochenende binnen weniger Stunden – zu viel für zahlreiche Bäume und Hecken, die meine Gräber umstehen.

Zwei Augen mehr für den Südwestflügel auf dem Garnisonfriedhof

Zwei Augen mehr für den Südwestflügel auf dem Garnisonfriedhof

                Nächstes Jahr werden es 60 Jahre sein. 60 Jahre, da Hauptmann Iwan Schamkin mit gerade 30 Jahren plötzlich aus dem Leben gerissen wurde, dass seine Frau und die beiden damals noch kleinen Töchter Mann und Vater verloren. Begraben wurde Iwan Wassiljewitsch Schamkin, der aus der Ukraine stammte, am 23. Juli 1959 auf dem Sowjetischen Garnisonfriedhof Dresden, meinem Südwestflügel. Heute ist all das fast genau 59 Jahre her. Für Tochter Jelena Schamkina aber…

Weiterlesen Weiterlesen

6. Arbeitseinsatz: Der Nordflügel wird aufgeräumt!

6. Arbeitseinsatz: Der Nordflügel wird aufgeräumt!

Liebe Freunde! Es ist wieder an der Zeit – der 8. Mai naht, und ich sehe einfach nur scheußlich aus. Es gab zwar diesen Winter kaum Schnee, aber dafür haben gleich drei heftige Stürme ihre Spuren hinterlassen. Was auf meiner Kriegsgräberstätte immer schnellstens von meinem Eigentümer beseitigt wird, bleibt auf meinem Nordflügel liegen – und zwar so lange, bis sich Bürger mit historischem Bewusstsein meiner erbarmen. Seit 2013 finden alljährlich offiziell Arbeitseinsätze statt, um meinen Nordflügel auf Vordermann zu bringen,…

Weiterlesen Weiterlesen

С Днём рождения, Алеша! – Alles Gute zum 72., Aljoscha!

С Днём рождения, Алеша! – Alles Gute zum 72., Aljoscha!

Am 15. März wäre Alexej Arkadjewitsch Artemow 72 Jahre alt geworden. Wäre – denn gelebt hat er nicht mal 21. Am 17. Februar 1967 nahm sich Alexej vermutlich das Leben; am 20. Februar wurde er in meiner Erde (Sowjetischer Garnisonfriedhof Dresden) beigesetzt. Dass er am 15. März 1946 geboren wurde, weiß ich erst, seit ich die Ehre hatte, im Mai 2013 die Bekanntschaft seiner Schwester Galina machen zu dürfen, die 46 Jahre nach seinem Tod nach Dresden gekommen war, um…

Weiterlesen Weiterlesen

Der Sowjetische Garnisonfriedhof Dresden bloggt!

Der Sowjetische Garnisonfriedhof Dresden bloggt!

Hallo liebe Friedhofsfreunde! Willkommen auf meiner neuen Seite. Hier werdet ihr künftig viel über mich und meine Geschichte erfahren. Außerdem bleibt ihr über aktuelle Ereignisse und spannende Entwicklungen auf dem Laufenden. Im Moment ist meine kleine Stranitschka zwar noch im Aufbau begriffen. Aber schon bald wird sie sich mehr und mehr mit Geschichten und Leben füllen. Mit meinem eigenen Blog und meiner Facebook-Seite gehöre ich dann wohl zu den interaktivsten Friedhöfen Deutschlands 😉 Also: Poka!

Dir gefällt was du siehst? Dann erzähle anderen davon!

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://sowjetischer-garnisonfriedhof-dresden.de/tag/sowjetarmee
Twitter